Auf dem Weg zur Schule der Zukunft [GGG-Magazin]

15. Juni 2022

Im aktuellen GGG-Magazin (2022/1) wurde Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Fokus genommen. Darunter befindet sich auch ein Artikel zu uns und unserer 17/17-Tour!

„Nicht nur Schülerinnen sind aktiv; bei „Teachers for Future“ setzen sich Lehrerinnen für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung ein.“

Das Magazin und alle Artikel sind kostenlos online verfügbar.

Lehrer:in sein im Anthropozän – Workshop bei #zukunftbilden

1. Juni 2022

Zukunft braucht transformative Bildung! Unter dem #zukunftbilden fand in Berlin die Tagung der Stiftung Bildung statt, an der wir, vertreten durch Nora und Inga, teilgenommen haben. Im Zentrum stand die Frage: Wie lassen sich politische Bildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung stärker verbinden?

In unserem eigenen Workshop „Lehrer:in sein im Anthropozän“ durften wir mit spannenden Menschen darüber nachdenken, wie sich Anforderungen an die Lehrerrolle im Angesicht multipler Krisen verändern. Daraus entstanden nicht nur ein paar bunte Plakate, sondern auch die Idee, zu der Frage eine eigene Lehrer:innen-Tagung zu veranstalten. Hoch motiviert und beseelt von den vielen inspirierenden Begegnungen gehen wir an die Arbeit wir gespannt, wie es nun weitergeht. Wer in die Planung dieser Veranstaltung involviert sein möchte, kann sich gerne bei uns melden oder in einem unserer Plenums-Meetings vorbeischauen, das nächste Plenum findet man auf der Startseite.

Zumutung Paradigmenwechsel – weiter geht’s am 21. Juni!

26. Mai 2022

Weg vom Denken in Fächern, von Leistungsdruck und Bulimie-Lernen – BNE zum Kerngeschäft an allen Schulen zu machen und damit einen Paradigmenwechsel zu vollziehen, ist eine Zumutung im besten Wortsinn: Es braucht Mut zu einem „gewissen Maß an Disruption, die Menschen dazu bringt, die Sicherheit des Status quo oder ihres ‚üblichen‘ Denkens, Verhaltens oder Lebens zu verlassen.“ (Rahmenprogramm zur Umsetzung von BNE 2030, Paragraph 4.2)
Die Online-Etappe 17 Anfang Mai hat eines überdeutlich gemacht: Schüler*innen, Kolleg*innen, Schulleitungen, Wissenschaftler*innen, Gewerkschafter*innen und Bildungsaktivist*innen, ebenso wie die Vertreter*innen der BNE in der Bildungspolitik – alle sind sich einig, dass BNE, verstanden als Gestaltungs- und Handlungsraum für transformative Bildung, deutlich stärker strukturell verankert werden muss, und zwar nicht nur an unseren Schulen, sondern auch bereits in der Lehrer*innenausbildung.
Wenn wir also im Jahr 5 nach dem Erscheinen des Nationalen Aktionsplans noch immer Lichtjahre davon entfernt sind, was wir bis 2030 erreicht haben wollen, muss jetzt Tempo drauf – auch in Form von deutlich mehr finanziellen Ressourcen für die Implementierung von BNE.

Aufdruck, den wir auf unserer 17/17-Reise gesehen und für uns mitgenommen haben.

Was können wir als Bewegung BNE-engagierter Lehrer*innen und Lehramtsstudierender dazu beitragen? Was könnten nächste konstruktive gemeinsame Schritte sein?
In den Etappe-17-Breakouts gab es dazu schon spannende Impulse und Ideen, die wir sehr gerne mit euch weiterspinnen möchten, und zwar am Mittsommer-Dienstag, den 21. Juni 2022 ab 19 Uhr. Über diesen Link könnt ihr euch direkt in den Zoom einloggen: https://fffutu.re/BNE_Mittsommertreffen
Eingeladen sind ausdrücklich nicht nur Lehrkräfte, sondern alle, die sich in unterschiedlichen Kontexten für BNE stark machen. Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid!

Im Laufe des 17/17-Projekts ist eine argumentative Schatzkiste rund um BNE entstanden – nutzt gerne die Videos und Menti-Ergebnisse für eure Aktivitäten und euer BNE-Lobbying und teilt sie weiter:
17/17 – Der Film zur Deutschlandreise der Teachers: https://www.youtube.com/watch?v=2ZOsGmX5yvo
Etappe 17: 17 Mega-Statements für einen Paradigmenwechsel: https://www.youtube.com/watch?v=0uV3zvU2iBM
Etappe 17: Mentimeter-Ergebnisse: https://cloud.teachersforfuture.org/index.php/s/krAiSbYZSsc9mGL
Teachers for Future Homepage: https://teachersforfuture.org/

„Don’t look up“ – Wie kann die unbequeme Wahrheit erzählt werden?

25. Mai 2022

Mit dieser gerade auch im schulischen Kontext drängenden Frage beschäftigen sich am 2. Juni im Rahmen einer Online-Veranstaltungsreihe der Universität Konstanz die Psychotherapeutin Lea Dohm, der Chefredakteur von klimafakten.de, Carel Carlowitz Mohn und die Mitbegründerin von Teachers for Future Germany, Nora Oehmichen. Beginn 18 Uhr – Login ohne Anmeldung über den Zoomlink auf dem Plakat –>

Teachers-Kundgebung zur Schule der Zukunft

3. April 2022

Vor dem Mainzer Staatstheater wurde sich für mehr BNE und eine Schule der Zukunft öffentlich ausgesprochen. Danke an Prof. Dr. Mark Lawrence (IASS Potsdam), Juri (Students & Fridays for Future Mainz), Slawa Rose (IGS Ingelheim) und natürlich Nora & Timo für ihre Beiträge 😃🌎🌱🐝 Morgen findet die 16. und letzte Schuletappe in Dillingen (Saarland) statt. Wir freuen uns schon auf die Schüler:innen der Geschwister-Scholl-Schule! Weitere Eindrücke zur Kundgebung in unserem Instagram-Post.

Krieg in der Ukraine – Lessons for Peace an deiner Schule

3. März 2022

Veranstaltungsreihe zu Krieg & Klima von Greenpeace in Kooperation mit der Public Climate School:

Die aktuelle Lage ist sehr besorgniseregend und wir wissen nicht genau, wie wir damit umgehen sollen. Deshalb wollen wir ein Angebot für Schülerinnen, Lehrerinnen und allen anderen, die zuschauen möchten, schaffen, um Umgangsweisen und Handlungsoptionen aufzuzeigen. Wir bereiten drei Schulstunden mit und von Expert*innen zu der aktuellen Lage in der Ukraine vor. Es geht um Themen wie die Rolle von Medien und Klima in Krisenzeiten.

Die Termine für die Online-Schulstunden à 45 Minuten sind am 09./11. & 14. März von jeweils 08:30 Uhr bis 09:15 Uhr mit anschließendem Q&A. Die Stunden werden aufgezeichnet und können auch danach als Stream in den Klassenraum geholt werden.

Dieses und weitere Angebote haben wir auf unserer Themenseite zum Ukrainekonflikt gesammelt. Unbedingt vorbeischauen! Direkter Link zu den Lessons for Peace: https://www.greenpeace.de/ueber-uns/umweltbildung/lessons-for-peace

Mut zum Fortschritt – Beitrag im GEW-Journal Bildung & Wissenschaft 1-2/2022

19. Februar 2022

Teachers for Future auf dem Streik im Frankfurter Bankenviertel im August 2021
Foto: Cristina Gangotena

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) gehört zu den Leitperspektiven im Bildungsplan in Baden-Württemberg. Trotzdem hängt es oft an engagierten Lehrkräften, ob an Schulen BNE tatsächlich stattfindet. Darf das so bleiben, wenn Klima- oder Demokratiekrisen die Menschen weltweit in Atem halten? Dabei gibt es Konzepte, mit denen man BNE an allen Schulen strukturell verankern könnte.

Nora Oehmichen schreibt dazu im aktuellen GEW-Journal Bildung & Wissenschaft.

Klimakiller Schulgebäude

18. Februar 2022

Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) als durchgehendes Bildungsprinzip ist eine zentrale Forderung der UNESCO, die seit Jahren von der Bundesregierung unterstützt, aber von den Bundesländern nach unserer Auffassung nur allzu zögerlich umgesetzt wird. Nach deren whole school approach gehört dazu auch die energetische Sanierung der Schulen. Die Deutsche Umwelthilfe startet in Bayern und NRW eine Petition an die Landesregierungen. Wir unterstützen natürlich diese Petitionen!

FREI DAY – Workshop am 09. März von 19.30 bis 21.00 Uhr

12. Februar 2022

Wie kann Zeit und Raum für transformative BNE strukturell im Stundenplan unserer Schulen verankert werden? Welche Lernformate ermöglichen es unseren Schüler*innen, Zukunftskompetenzen auszubilden und einen aktiven Beitrag zum notwendigen gesellschaftlichen Wandel zu leisten?
Das Lernformat FREI DAY kann an allen Schulformen umgesetzt werden und leistet einen wichtigen Beitrag dazu, den geforderten Whole Institution Approach mit Leben zu füllen und wirkungsvoll umzusetzen. In diesem Workshop lernt ihr die Merkmale und Ziele des FREI DAY kennen und erfahrt, wie die Initiative Schule im Aufbruch euch dabei unterstützen kann, den FREI DAY an eure Schulen zu holen.
Anmeldung bis zum 6. März per Mail an

Wer neugierig ist, kann gerne vorab auf www.frei-day.org stöbern. Dort findet ihr Erfahrungsberichte von FREI DAY Schulen, Hintergründe zum Lernformat und Aufzeichnungen von vorherigen Fortbildungsveranstaltungen.

Einen kurzen filmischen Einblick gibt dieser Clip, der an einer FREI DAY-Grundschule entstanden ist:
https://youtu.be/Pos1Xrzb8nQ

Einen kurzen Überblick über die Hintergründe und Notwendigkeit des FREI DAY gibt Margret Rasfeld in diesem Video:
https://www.youtube.com/watch?v=1pyxeA0ftYY&t=5s&ab_channel=InitiativeSchuleimAufbruch

Markt der Möglichkeiten 2022

25. Januar 2022

Markt der Möglichkeiten – Teachers for Future sind dabei! Der Markt der Möglichkeiten ist die digitale Messe für Lehrer*innen und außerschulische Partnerorganisationen und findet am 09. & 10. Februar 2022, jeweils von 16 – 19 Uhr statt.  Außerschulische Partnerorganisationen werden tolle Bildungsangebote vorstellen, Lehrer*innen und Schulleiter*innen können sich inspirieren lassen und einen Einblick in die Bildungslandschaft gewinnen.  

Sei auch Du dabei und vernetze dich mit Lehrer*innen und außerschulischen Partnerorganisationen aus ganz Deutschland!  Hier findet ihr alle Informationen im Überblick und den Link zur Anmeldung:
https://bit.ly/markt-der-moeglichkeiten-2022  
Die Teilnahme für Lehrer*innen und Schulleiter*innen ist kostenfrei.