Klimakiller Schulgebäude

18. Februar 2022

Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) als durchgehendes Bildungsprinzip ist eine zentrale Forderung der UNESCO, die seit Jahren von der Bundesregierung unterstützt, aber von den Bundesländern nach unserer Auffassung nur allzu zögerlich umgesetzt wird. Nach deren whole school approach gehört dazu auch die energetische Sanierung der Schulen. Die Deutsche Umwelthilfe startet in Bayern und NRW eine Petition an die Landesregierungen. Wir unterstützen natürlich diese Petitionen!

FREI DAY – Workshop am 09. März von 19.30 bis 21.00 Uhr

12. Februar 2022

Wie kann Zeit und Raum für transformative BNE strukturell im Stundenplan unserer Schulen verankert werden? Welche Lernformate ermöglichen es unseren Schüler*innen, Zukunftskompetenzen auszubilden und einen aktiven Beitrag zum notwendigen gesellschaftlichen Wandel zu leisten?
Das Lernformat FREI DAY kann an allen Schulformen umgesetzt werden und leistet einen wichtigen Beitrag dazu, den geforderten Whole Institution Approach mit Leben zu füllen und wirkungsvoll umzusetzen. In diesem Workshop lernt ihr die Merkmale und Ziele des FREI DAY kennen und erfahrt, wie die Initiative Schule im Aufbruch euch dabei unterstützen kann, den FREI DAY an eure Schulen zu holen.
Anmeldung bis zum 6. März per Mail an

Wer neugierig ist, kann gerne vorab auf www.frei-day.org stöbern. Dort findet ihr Erfahrungsberichte von FREI DAY Schulen, Hintergründe zum Lernformat und Aufzeichnungen von vorherigen Fortbildungsveranstaltungen.

Einen kurzen filmischen Einblick gibt dieser Clip, der an einer FREI DAY-Grundschule entstanden ist:
https://youtu.be/Pos1Xrzb8nQ

Einen kurzen Überblick über die Hintergründe und Notwendigkeit des FREI DAY gibt Margret Rasfeld in diesem Video:
https://www.youtube.com/watch?v=1pyxeA0ftYY&t=5s&ab_channel=InitiativeSchuleimAufbruch

Mitglieder der Teachers for Future besuchen die BNE-Strategietage auf Haus Wasserburg

28. November 2021

Das regelmäßig stattfindende BNE-Strategietreffen von Germanwatch und dem Haus Wasserburg bei Koblenz ließen wir uns in diesem Jahr nicht entgehen! Die Teachers stellten rund die Hälfte der Teilnehmenden, zu denen auch Menschen aus ganz unterschiedlichen außerschulischen Bildungskontexten gehörten. Stefan Rostock von Germanwatch und Thomas Hohn von Greenpeace gaben einen aktuellen Überblick über Umsetzung und Perspektiven von Bildung für nachhaltige Entwicklung, wie es in der Roadmap „BNE2030“ festgehalten ist. Es gibt viel zu tun – wobei wir sowohl top-down als auch bottom-up ansetzen sollten!
Weitere Inspirationen und Best Practice zur Umsetzung von BNE2030 gab es von Viveka Jani von Teri SAS New Delhi/Indien, von Oliver Kunkel, Lehrer und Autor von „Neugier entfesseln“, sowie von Miriam Remy vom FreiDay-Netzwerk.