T4F in Lützi – damit #LütziBleibt!

Am letzten Tag der Weihnachtsferien waren Teachers aus dem gesamten Bundesgebiet zum „Dorfspaziergang“ nach Lützerath angereist. Zwischen 3000 und 4000 Menschen waren vor Ort, um friedlich dagegen zu protestieren, dass der Konzern RWE mit Billigung der Bundesregierung dabei ist, die 1,5 Grad-Grenze zu reißen. Wenn die Kohle unter Lützerath abgebaggert und verstromt wird, wird Deutschland nicht nur das Pariser Klimaabkommen brechen, sondern es würde dadurch auch das Klima-Urteil des Bundesverfassungsgerichts mit Füßen getreten werden. Und genau deshalb sind wir vor Ort, denn die Frage bleibt immer die gleiche: für welche Zukunft unterrichten wir?!

Besondere Momente des Tages: Als während der Auftaktansprache von Michael Zobel nach der kurzen Schauerfront plötzlich ein Regenbogen über uns allen am Himmel stand. Zu sehen, wie viele Menschen Lebensmittel- und Materialspenden mitgebracht hatten, die in der großen Küfa-Halle sortiert wurden. Wie wunderbar Helfer:innen mit warmen Mahlzeiten und leckerem Kaffee versorgt werden, wie so viele Hände mit anpacken, und jede:r anscheinend weiß, was zu tun ist. Die Lieder von AnnenMayKantereit und viele weitere musikalische Beiträge an ganz vielen Stellen in Lützerath. Der Gottesdienst in der Eibenkappelle, unter freiem, spektakulärem Himmel. Mithelfen beim Barrikadenbau, vis-à-vis vom denkmalgeschützten Heukamp-Hof, dessen Geschichte bis ins 13. Jahrhundert zurückreicht. Die Rinde des mächtigen Stamms der Friedenslinde berühren, die vermutlich um das Ende des Dreißigjährigen Krieges in der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts gepflanzt wurde. Keine hundert Meter weiter: Die Kante, das Loch, der Bagger, Polizeipräsenz. Und die ganze Zeit über: Die Fassungslosigkeit darüber, was hier passiert, die Frage, was die nächsten Tage bringen werden.

Als wir – wie vermutlich die meisten Besucher:innen des Dorfspaziergangs, zum Einbruch der Dunkelheit Lützerath wieder verlassen, kommen uns viele Polizei-Einsatzwagen entgegen, mit Blaulicht, auf dem Weg ins besetzte Dorf. Der Lützi-Ticker berichtet von Tränengas-Attacken. Was gerade dort passiert, während ich diesen Rückblick schreibe – ich weiß es nicht.

Nora

Unterrichtseinheit zum Thema „Was bedeutet Lützerath für die Klimabewegung?

Die Einheit wurde überarbeitet und hat einen eigenen Beitrag bekommen 🙂