T4F bei der ENSA-Abschlusskonferenz

Als T4F-Verein waren bei der ENSA-Abschlusskonferenz Süd eingeladen und konnten dort auf dem Markt der Möglichkeiten Kolleg:innen uns vorzustellen.

Das Entwicklungspolitische Schulaustauschprogramm (ENSA) von Engagement Global hat in der diesjährigen Abschlusskonferenz viele Schüler:innen, Lehrer:innen und Bildungsakteur:innen eingeladen. Ein wichtiges Thema: Nachhaltige Entwicklung.

In einem Markt der Möglichkeiten wurden dann verschiedene Organisationen und Angebote präsentiert. Dazu wurden wir Teachers freundlicherweise eingeladen, uns, unsere Positionen und bildungspolitische Arbeit vorzustellen. Kerstin und David haben dies für uns übernommen und haben sich mit den Kolleg:innen aus diversen Bundesländern zu möglichen Umsetzungen von BNE ausgetauscht.

Einige haben über die defizitären Situationen an den eigenen Schulen berichtet. Besonders anstrengend ist es, wenn das Kollegium nicht mitziehen möchte und die Klimakrise als noch nicht wichtig genug empfindet. Ein gemeinsamer Schnittpunkt war, dass die Zeit drängt, es aber aktuell nicht genug Freiräume in unserem Bildungssystem gibt, um BNE richtig umzusetzen.

Wir haben uns sehr über die Möglichkeit des Austausches gefreut und wünschen den Kolleg:innen, denen wir begegnet sind, viel Erfolg bei ihrer weiteren Arbeit!