Ukrainekonflikt in der Schule thematisieren!

Als Teachers For Future unterstützen wir das SDG16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen. Nach dem Grundsatz „teach peace, not war“ möchten wir dazu appellieren die aktuelle Situation an den Schulen und im Unterricht aufzugreifen. Schülerinnen und Schüler sind daran interessiert und haben zum Teil starke Gefühle, für die ein geschützter Ort zum Ausdrücken wichtig ist.

Unsere Forderungen an Schulpolitik bezüglich des Ukrainekonfliktes finden Sie hier.

Auf dieser Seite wollen wir Angebote, wichtige Rahmenpunkte und Handlungsideen sammeln, die sich für den praktischen Einsatz an der Schule und im Unterricht eignen.

17/17 – Friedensfilm

Ihre Schulen sind über ganz Deutschland verteilt, sie kennen einander nicht – sind aber alle Teil des 17/17-Projekts: Schülerinnen und Schüler des mediacampus frankfurt, der Schweitzerhof-Grundschule in Berlin, des Reclam-Gymnasiums in Leipzig, der beruflichen Schule RBB GESO in Schwerin, des Heinrich-Hertz-Gymnasiums in Hamburg und des Wentzinger-Gymnasiums in Freiburg haben ihre Aktionen und Gedanken zum Krieg in der Ukraine filmisch dokumentiert. Herausgekommen ist ein berührendes und aufrüttelndes Dokument, das leider nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat, obwohl die Aufnahmen bereits vor rund zwei Monaten entstanden sind.

ACHTUNG: Bitte aufpassen, wie es Schüler*innen mit ukrainischen / russischen Wurzeln oder Fluchterfahrungen momentan geht. Bevor das ganze im Unterricht angesprochen wird mit entsprechenden Schüler*innen Rücksprache halten, vor der Klasse eine “Trigger Warnung” aussprechen, eventuell Schulpsychologie oder Schulsozialarbeit mit in die Klasse holen. Wenn es emotional zu viel wird, den Schüler*innen auch Erlaubnis erteilen, den Raum zu verlassen oder dies mitzuteilen. Ein sensibler Umgang der Lehrkräfte ist gefragt. Rassismus und Diskriminierung haben in Schulen nichts verloren: SuS mit russischen Wurzeln können nichts für diesen Krieg !!!

Eine weitere, übersichtliche Sammlung von Projektideen, Material, Konzepten und Supervision bietet die Initiative Schule im Aufbruch. Hierbei können Schulen und Lehrer*innen ihre Ideen und Umsetzungen auch einstellen und anderen zugänglich machen: https://schule-im-aufbruch.de/ukraine/

Angebote für den Unterricht


Handlungsmöglichkeiten als Schule


Inklusion von Geflüchteten (auch vorbereitend)